Wurzeln und Flügel

Mach dein Denken zu einem Danken

Ein Kommentar

L1090655

Unverhofft kommt oft. Erst war der Tagesvater krank, dann der Kleine. Nun kränkeln mein Mann und ich. Gibt es da noch etwas Schönes zu sehen? JA! Diese Woche bin ich dankbar für…

…den Besuch einer Freundin mit ihren Kindern.

…die Auszeit vom Teilzeit-Mutter-Ding. Der Grund dafür ist, dass mein Kleiner krank war und teils noch ist. Erstmal fand ich es blöd, herausgerissen zu werden. Dann habe ich die ruhige Seite daran, mich nur einer Rolle zu verschreiben, zu schätzen gelernt. Desweiteren freue ich mich wieder mehr auf meine Arbeit.

…die Unterstützung meines Mannes, so dass ich mich voll und ganz der Gartenarbeit widmen konnte. Gartenarbeit bedeutet für mich körperliche Ertüchtigung, Kreativität und Meditation.

…die Aufteilung des Sonntags, so dass mein Mann und ich ein paar freie Stunden hatten. Ich besuchte mit den Kindern ein Zoologisches Museum, was uns allen viel Freude bereitete. Ich bin erstaunt darüber wie viele verschiedene Tiere mein Großer kennt. In meiner Freizeit habe ich mich um einige Geschenke zur Geburt gekümmert. Ein weiterer Punkt für sich…

…die Ankunft von drei neuen Erdenbürgern. Mit ihnen ist ein Stück Hoffnung geboren worden. Kinder und Mütter sind wohlauf, was will man mehr?

…die Helligkeit und das lebendige Vogelgezwitscher am Morgen.

Meine Tops der Woche verlinke ich zu Mama Miez und Wilde Wölfin. Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mach dein Denken zu einem Danken

  1. Pingback: Wochenweise Glück 10 | Wilde-Wölfin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s